Cheesecake-Tartelettes

Ich weiß, gestern habe ich groß rumgenölt, dass ich abnehmen muss und heute poste ich mein Sonntagssüß…
Dem aufmerksamen Leser wird allerdings auch nicht entgangen sein, dass ich geschrieben hatte, weiterhin zu backen. Und heute ist Sonntag und da ich mich so an mein Sonntagssüß gewöhnt habe, bleibe ich der liebgewonnenen neuen Tradition auch treu. Ich lebe schließlich nicht, um abzunehmen, sondern auch um zu genießen. 🙂

Zutaten für den Teig (für 6 – 8 Tortelettes):
75 g Butter
175 g Mehl (ich habe halb Vollkorn- und halb Weizenmehl genommen)
70 g Puderzucker
1 Prise Salz
1 Eigelb (wenn der Teig durch den Vollkornanteil zu trocken wird, haut noch ein zweites Eigelb rein)
etwas Butter und Mehl für die Förmchen
Zubereitung:
Ofen auf 175°C vorheizen. Butter in Stückchen schneiden.
Alle Zutaten mit einem Knethaken und anschließend bei Bedarf nochmal mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig kneten.
In Frischhaltefolie einwickeln und für mindestens 30 Min in den Kühlschrank.
Anschl. Förmchen fetten und bemehlen. Teig ausrollen, Kreise ausschneiden (etwas größer als der Durchmesser der Förmchen) und in die Förmchen legen. Rand und Boden gut andrücken. Den Boden mit einer Gabel einstechen.
Zutaten für die Cheesecake-Füllung:
250 g Frischkäse
50 g Creme-Fraiche/schmand
60 g Zucker
1 TL Vanilleextrakt
1 Ei
Beeren nach Wahl
Zubereitung:
Frischkäse und Creme-Fraiche/Schmand cremig rühren. Restliche Zutaten zufügen und zu einer glatten Masse rühren.
Anschl. in die Förmchen füllen (ruhig voll machen, da die Masse beim Backen nicht aufgeht).
Alles mit ein paar Beeren garnieren (gut denkbar wäre hier auch TK-Beeren oder Dosenobst (z. B. Pfirsich)).
Rund 25 Minuten in den Ofen damit. Backofen aus machen, in die Ofentür einen Kochlöffel stecken, damit die Tür einen Spalt offen bleibt und die Törtchen nochmal für 20 Min so im Ofen lassen.
Hinweis: Da ich am Ende sowohl noch Teig als auch Cheesecake-Masse übrig hatte, habe ich noch drei Muffin-Förmchen damit gefüllt und muss zugeben, die waren etwas leckerer als die Tartelettes, da mehr Cheesecake-Füllung vorhanden war. 🙂
Feine Sache!

(Ach ja: Die Tartelettes mit der einen Johannisbeere waren für meine Mama, da sie diese kleinen lecker-sauren Beeren nicht mag.)

Kommt gut in die neue Woche!

Ein Gedanke zu “Cheesecake-Tartelettes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s