Geschenke aus der Küche · Homemade · Kleingebäck / Kekse / Plätzchen · Schokoladiges · Winter

PamK – Knuspern unterm Weihnachtsbaum – Knuspriges (Teil 3 von 3)

Und heute kommt der dritte Teil meines Inhalts des Päckchens für „Post aus meiner Küche“.

Heute geht es um das eigentliche Thema. Knuspern.
Es geht um Kekse und Plätzchen und alles drumherum.

 


Florentiner
100g Haselnüsse, gemahlen
180g Zucker
80g Honig
150g Sahne
130g Butter in STücken
180g Mandeln, gehobelt
150g Zartbitterkuvertüre, in Stücken

Zucker, Honig, Butter und Sahne erhitzen, bis alles eine gleichmäßige Masse ergibt.
Mandeln und Haselnüsse zugeben und gut untermischen. Alles für 5 Minuten köcheln lassen.
Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Masse daraufgießen und glattstreichen.

Im vorgeheizten Backofen (200°C Ober- und Unterhitze) für 12-14 Minuten goldbraun backen und anschl. auf dem Blech komplett auskühlen lassen.
Achtung: SEHR HEISS! Da die Masse im Ofen karamellisiert, bitte auf keinen Fall mit den Händen anfassen!

Kuvertüre schmelzen. Die ausgekühlte Nussmischung vorsichtig auf die Arbeitsfläche (oder ein weitere Backpapier) stürzen und das vorhandene Backpapier auf der Rückseite vorsichtig abziehen. Die Rückseite nun mit der flüssigen Kuvertüre bestreichen und fest werden lassen.
Anschl. in kleine Quadrate schneiden und kühl aufbewahren.


Traumstücke
das Rezept habe ich hier schon einmal verlinkt.

 
Gebrannte Mandeln und Schokomandeln
leider habe ich hier nur ein Thermomix-Rezept. Ich weiß, dass die Variante auch in einer Pfanne mit den gleichen Zutaten funktioniert, habe es aber noch nie ausprobiert. Im Thermomix ist es aber eine super einfache und leichte Angelegenheit.
Sorry, dass ich euch daher nur die Thermomix-Rezepte für die Schokomandeln und die gebrannten Mandeln verlinken kann.

 

 
Nuss-Stangen
200g Butter
1 Pk. Vanillezucker
75g Zucker
1 Ei
270g Mehl
1/2 TL Backpulver
150g Haselnüsse
+ evtl. Kuvertüre zur Verzierung
Alle Zutaten mit dem Knethaken eines Handmixers vermischen.
Evtl. den Teig danach nochmal mit der Hand kneten.
Teig in etwa Ei-Große Stücke teilen. Jeweiliges Teigstück in fingerdicke „Würste“ rollen. Diese Rollen dann in 4 cm lange Stücke schneiden und mit etwas Abstand auf das Backblech legen.
Bei 180 Grad (Ober- und Unterhitze) für etwa 7 Minuten goldbraun backen.
Das Blech herausnehmen und die Nuss-Stangen abkühlen lassen.
Wer möchte, kann (so wie ich) noch etwas Kuvertüre schmelzen und über den Nuss-Stangen verteilen.
Schokocrossies
auch dieses Rezept habe ich euch hier schon einmal verlinkt.
 



In diesem Sinne wünsche ich euch eine schöne Weihnachtszeit. Habt es schön, im Kreise eurer Liebsten!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s