Yogurette-Cappuccino-Pulver (TM)

Naaaaa, habt ihr die Weihnachtstage gut überstanden oder befindet ihr euch noch immer im Futterkoma?

Für mich gab es an Weihnachten eine Premiere, denn ich habe die ersten Weihnachten nicht als Single verbracht.
Das hieß, dass ich Weihnachten natürlich nicht nur mit meiner Familie verbracht habe, sondern auch mit der Familie von Herrn S.
Zum ersten Mal war ich daher auch an Heiligabend nicht bei meinen Eltern, sondern habe einen extrem gemütlichen Tag mit Herrn S verbracht.
Allerdings kann ich jetzt erst mal keinen Lachs (oder auch jeden anderen Fisch) mehr sehen. Es war einfach zu viel. Allerdings auch eines der leckersten Fischgerichte, die ich je gegessen habe. Trotzdem: Dieses Jahr keinen Fisch mehr (wie gut, dass übermorgen schon 2015 ist. *hihi*).

Um mich vom Fisch abzulenken gibt es heute ein süßes Rezept. Dieses Mal für selbstgemachtes Yogurette-Cappuccino-Pulver.
Das Rezept habe ich auf der Suche nach Inhalten für meine Weihnachtsgeschenkkörbe gefunden. Eigentlich ist es ein Thermomix-Rezept, es lässt sich sicherlich aber auch im Mixer zubereiten. Daher werde ich euch beide Varianten vorstellen.


Zutaten:
2 Packungen (200g) Yogurette, in Stücken tiefgefroren
150g Magermilchpulver oder Kaffeeweisser
100g Puderzucker
35g löslicher Kaffee
1/2 TL Zimt

Abwandlung: anstatt Yogurette könnt ihr auch jede andere Schokolade verwenden. Ich selbst habe noch eine Variante mit Kinderschokolade gemacht. Habe aber auch Rezepte mit Snickers oder Milkiway gesehen. Ich wollte es aber für den Anfang mal nicht übertreiben. 😉

Zubereitung (für den Thermomix)
100g Zucker in den Mixtopf einwiegen und 10 Sek. auf Stufe 10 zu Puderzucker verarbeiten und umfüllen.
Tiefgefrorene Yogurette in den Mixtopf geben und 8 Sek. auf Stufe 8 zerkleinern.
Restliche Zutaten zugeben und 4 Sek. auf Stufe 4 vermischen.

 Zubereitung (ohne Thermomix)

Tiefgefrorene Yogurette in den Mixer geben und alles zu Pulver zerkleinern.
Restliche Zutaten zugeben und alles gut im Mixer durchmischen.

 

Dosierung
Für eine große Tasse nimmt man 3-4 Teelöffel (laut Orginalrezept 5-6 Teelöffel, das war mir jedoch zu viel) von dem Pulver. Man kann es in heißem Wasser aber auch in heißer Milch auflösen.

 
Tipp:
Das fertige Yogurette-Cappuccinopulver bewahrt man am besten in einer verschließbaren Dose oder einem Glas auf.

Apropos:
Von Herrn S habe ich übrigens zu Weihnachten ein neues Objektiv für meine Kamera bekommen. 
Endlich eine 50mm Festbrennweite. *yippiie*
Und ich muss sagen: Ich bin verliebt! Bis über beide Ohren.
Ich muss mich zwar noch daran gewöhnen, dass ich nicht mehr zoomen kann, aber die Ergebnisse finde ich super (alle Bilder in diesem Post sind mit dem neuen Objektiv gemacht). Ich muss nur noch ein wenig üben und dann passt das schon.

Rutscht gut rüber ihr Lieben!
Katrin 


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s