Fruchtiges · Kuchen/Torten · Schokoladiges

Erdbeer-Mascarpone-Brownie

Freitagmittag. 12 Uhr. Frau N macht Feierabend. 
Immer. (Dekadentes Leben. Ich weiß.)
Meist erledige ich dann den Hausputz. 
Heute allerdings muss ich meine Gewohnheit leider ändern. Und das passt mir irgendwie garnicht in den Kram (Gewohnheitstier und so).
Da heute und morgen die Handwerker das Treppenhaus verputzen, wäre es total unsinnig jetzt den Hausputz zu erledigen.
Meine zweite Lieblingsbeschäftigung am Freitagmittag, nämlich ein Mittagsschläfchen halten, fällt ebenso flach (irgendwie doof, wenn ich auf der Couch poofe, während die Handwerker um mich herumturnen).
Also bin ich quasi zum Rumsitzen verdonnert. Eigentlich wollte ich die Steuererklärung endlich erledigen (ich brauche das Geld!), aber ganz ehrlich: Steuererklärung bei 29°C Außentemperatur? Äh… nein.
Da ich eh schon den Stichtag (31.05.) verpasst habe, kommt’s auf zwei Tage auch nicht mehr an (für Sonntag ist sie fest in den Terminkalender eingeplant. Ehrlich. *hüstel*)

Und da fiel mir doch ein, dass auf meiner Kamera noch ein paar wunderbare Bilder schlummern und ich euch das passende Rezept auf keinen Fall vorenthalten darf.

Für den Geburtstag einer sehr guten Freundin sollte ich einen Kuchen backen.
Klar, Kuchen kann ich. Und da gerade Erdbeerzeit und sie ein Schokoholic ist, war für mich quasi klar, was ich backen wollte.

Das Originalrezept (hier) stammt von Törtchenzeit.
Ich habe an dem Rezept auch bis auf die Menge an Mascarpone und Quark nichts verändert (ganz untypisch für mich). 


Zutaten:
für den Brownie:
120g Mehl
250g Zucker
85g Backkakao
225g Butter, geschmolzen
1 msp Salz
4 Eier

für die Mascarponecreme:
250g Mascarpone
250g Quark (20% Fett)
1 Vanilleschote
3 EL Zucker

und sonst so:
250g Erdbeeren
etwas Minze
evtl. etwas Schokolade

Zubereitung:
Ofen auf 160° Umluft vorheizen.

Die trockenen Zutaten für den Brownie gründlich mischen. 
Die geschmolzene Butter hinzugeben und mit einem Mixer oder der Küchenmaschine mischen. Die Eier nach und nach zufügen und einige Minuten rühren.
Eine Backform (ich hatte einen Springform mit 26cm Durchmesser) fetten oder mit Backpapier auslegen und den Teig in die Form geben. Alles für ca. 12 Minuten in den Ofen.
Bei der Stäbchenprobe darf gerne etwas Teig am Zahnstocher kleben bleiben, sollte aber nicht flüssig sein.

Sobald der Brownie abgekühlt ist, könnt ihr die Mascarpone-Creme vorbereiten.

Vanilleschote mit einem Messer der Länge nach aufschneiden und das Mark herauskratzen. 
Das Mark zusammen mit den restlichen Zutaten für die Creme gründlich mischen und auf den Brownie streichen.

Erdbeeren waschen, leicht trocken tupfen und entkelchen.
Erdbeeren halbieren oder vierteln (je nach Größe) und auf der Creme verteilen.
Zum Schluss Minze hacken und auf den Erdbeeren verteilen.

Ich habe am Ende noch mit einer Reibe etwas Schokolade über die Erdbeeren gegeben.

Die Mischung von Schokolade und Erdbeeren geht ja grundsätzlich immer. Zusammen mit der Mascarpone wird das Ganze zwar zum Kalorienbömbchen, aber manchmal muss man sich eben was gönnen können. Außerdem wird die Freundin ja auch nur ein Mal 30. 🙂

Und jetzt guck ich noch etwas den Handwerkern zu (warum sehen die eigentlich nie so aus wie in der Coke-Light-Werbung?).

Habt ein tolles Wochenende!

Katrin

Ein Kommentar zu „Erdbeer-Mascarpone-Brownie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s