Eingemachtes · Grundrezepte · Herzhaft

Curry-Basis (eingekocht)

Ich lieeeeebe Curry.

Auf der Suche nach einem neuen Rezept, bin ich auf eben diese Curry-Basis gestoßen. Und das Beste daran: Man kocht es auf Vorrat und friert einfach die anderen Portionen für den jeweiligen Bedarf ein.

Aber Achtung: Akute Tränengefahr, da sehr viele Zwiebeln drin sind. Aber die Qualen lohnen sich! 🙂

Curry, eingeweckt, Curry-Basis

Zutaten:

  • 6 EL Olivenöl
  • 8 Zwiebeln (Mittel), halbiert und in Scheiben geschnitten
  • 12 Knoblauchzehen, fein geschnitten
  • 80 g Ingwerwurzel, geschält und fein gewürfelt
  • 2 grüne Chili, fein geschnitten
  • 4 TL Cumin
  • 4 TL Koriander (Pulver)
  • 2 TL Kurkuma (Pulver)
  • 1 TL Garam Masala
  • 800 g Tomaten (gestückelt)
  • 500 ml kaltes Wasser
  • 2 TL Salz

Zubereitung:

Olivenöl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer und Chili hinzufügen. Abdecken und bei geringer Hitze 20-25 Min. köcheln lassen. Dabei gelegentlich umrühren. Hitze erhöhen und weitere 10-15 Minuten kochen. Die Zwiebeln sollen nun eine braungoldene Farbe annehmen.

Cumin, Koriander, Kurkuma und Garam Masala über die Zwiebeln geben und zwei Minuten bei gelegentlichem Umrühren köcheln.

Tomaten, Wasser und Salz hinzugeben und weitere 20 Minuten kochen. AUch hier gelegentlich umrühren, damit nichts anbrennt.

Wer möchte, kann nun die Sauce pürieren (so mag ich sie am Liebsten).

Die komplette Sauce (es sollten nun knapp 2 kg davon entstanden sein) nun in vier bis fünf Portionen aufteilen und einfrieren.

Sie hält sich auf jeden Fall 6 Monate im Tiefkühler.

Anwendung: Alle Zutaten (bis auf Gewürze) für euer Curry in eine Pfanne geben und vorbereiten/anbraten. Die Curry-Basis und etwas Creme Fraiché hinzugeben und aufkochen lassen. Evtl. nochmal nachwürzen.

Curry, eingeweckt, Curry-Basis

Und damit ihr nicht ganz so ratlos mit der Curry-Basis dasteht, hier noch ein Curry-Rezept:

Zutaten: 1 Stange Lauch (in dünne Ringe geschnitten), 1 Dose Ananas (in Stücken), 2 Karotten (gewürfelt), 1 Zuchhini (gewürfelt), 2 Tomaten (gewürfelt), 1 Becher Creme Fraiché, Curry-Basis.

Zubereitung: Das Gemüse anbraten, Creme Fraiché und die Curry-Basis hinzugeben und alles aufkochen lassen. Ggf. nochmal nachwürzen. Wer möchte, kann natürlich auch Fleisch seiner Wahl hinzufügen.

Als Beilage eignet sich Reis.

Ein Kommentar zu „Curry-Basis (eingekocht)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s